Tårup Strand, Dänemark 2018

Einleitung

Legende

Schwar­zer Text: vom heiz­frosch
Roter Text: von Frau R.

Wir waren schon lan­ge nicht mehr in Däne­mark. Und ein Haus­fund Anfang Novem­ber 2017 besie­gelt den dies­jäh­ri­gen Urlaubs­plan: Es geht nach Tårup Strand auf Fyn, wo eine respek­ta­ble Som­mer­hüt­te mit umlau­fen­der Ter­ras­se, rie­si­ger Les­e­couch und einem außen­lie­gen­den Fisch­se­zier­tisch nebst Küh­l­ein­rich­tung zum Ver­wei­len lädt. Neben­bei waren wir bis auf einen Tages­aus­flug nach Oden­se noch nie auf Fyn, es gibt also genug zu ent­de­cken. Und von all den bereits bei der Buchung erfreut wahr­ge­nom­me­nen Annehm­lich­kei­ten abge­se­hen, dau­ert die Anrei­se laut einer Goog­le-Schät­zung inklu­si­ver der Pau­sen nur ca. zehn Stun­den, was sich trotz etwas zäher Ver­kehrs­la­ge als durch­aus kor­rek­te Schät­zung erweist.

Ich für mei­nen Teil ori­en­tie­re mich bei der Feri­en­haus­aus­wahl an der Gemüt­lich­keits­taug­lich­keit des Sofas. Woher der Sinn zum ver­wei­len am Fisch­se­zier­tisch bei Herrn H. kommt weiß ich nicht. Da schei­nen wohl unter­be­wusst Wün­sche gelau­ert zu haben …

Was Du siehst, gefällt Dir? Bitte weitersagen: