Baye­ri­scher Wald 2020

Sams­tag, 15. August 2020:
Abreise

Wir ste­hen kurz nach sie­ben Uhr auf, früh­stü­cken, räu­men auf und packen das Auto voll. Das Wet­ter macht es uns etwas leich­ter, es sieht nicht unbe­dingt nach einem schö­nen Tag aus in der Gegend.

Nach einer herz­li­chen Ver­ab­schie­dung bei unse­ren Ver­mie­tern geht die Rück­reise gegen 9.30 Uhr los, und nach­dem mich kurz hin­ter Chem­nitz noch ein irrer Pole in die Leit­planke drü­cken will – nor­ma­ler­weise ver­su­che ich, so weit wie mög­lich Abstand zu pol­ni­schen Num­mern­schil­dern zu hal­ten, aber wenn diese Auto­bahn-Kami­kaze direkt neben einem ent­schei­den, jetzt in deine Fahr­spur zu müs­sen und das ohne Sei­ten­blick und Rück­sicht durch­zie­hen, sieht man das Num­mern­schild erst spä­ter –, errei­chen wir gegen 13.15 Uhr unser Zuhause.

Aus­pa­cken, die Schmidts heim­ho­len, Abend­brot, fer­tig. Es ist warm. Zu warm.

Was Du siehst, gefällt Dir? Bitte wei­ter­sa­gen: