Baye­ri­scher Wald 2020

Diens­tag, 11. August 2020:
Ries­loch

Das Ries­loch ist eine Klamm bei Boden­mais mit einem teil­weise gewal­tig laut gur­geln­den Berg­bach, der von eini­gen Was­ser­fäl­len unter­bro­chen wird.

Der Anfang der Tour ver­läuft sehr steil und stei­nig, und wir sind über­zeugt, dass es nicht schlim­mer kom­men kann. „Anwei­sung“ von Herrn H. zu Beginn der Tour: „Wir neh­men für den Auf­stieg den schwie­ri­ge­ren Weg. Und rückzu gehen wir ganz gemüt­lich den Fluss ent­lang.“ Nunja. Da wuss­ten wir noch nicht, dass wei­ter oben Teile des „Weges“ sich in einen wei­te­ren, klei­nen Bach ver­wan­delt hat­ten.
Aber wir sind tap­fer ohne Ende, und die Land­schaft und die gute Luft und das Mur­meln des Was­sers ent­schä­di­gen auf jeden Fall für die Müh­sal. Die kup­fer­far­be­nen Libel­len lie­ßen sich nicht foto­gra­fie­ren. Aber sie waren da, wirk­lich!

Das Ries­loch ist eine abso­lute Emp­feh­lung; aber unbe­dingt fes­tes Schuh­werk und min­des­tens Getränke mit­neh­men – es wird sonst eine leid­volle Erfah­rung!

Was Du siehst, gefällt Dir? Bitte wei­ter­sa­gen: