Harz 2016

24.07.2016: Rund­wan­de­rung um Elend

Wir wol­len heute gar nicht groß­ar­tig aktiv wer­den, son­dern bege­ben uns nur auf eine kurze Wan­de­rung rund um Elend. Wir begut­ach­ten den loka­len Andenken­la­den – wel­cher auch für die Ver­sor­gung mit Bröt­chen vor Ort zustän­dig ist – von außen, lat­schen den Har­zer Hexen­stieg ent­lang durchs Elend­s­tal, sehen und hören die Kalte Bode und andere klei­nere Bäch­lein plät­schern, kreu­zen mehr­fach Land­stra­ßen und Bahn­schie­nen und umrun­den das Dorf in ca. neun­zig Minu­ten. Her­nach wird noch aus­gie­big die Ter­rasse neben dem Haus genutzt, von wel­cher wir übri­gens einen stän­di­gen, roman­ti­schen Blick auf die kleinste Holz­kir­che Deutsch­lands haben. Und obwohl diese Kir­che so klein ist, bim­melt sie zu jeder hal­ben und gan­zen Stunde; aller­dings nur noch tags­über, da die Dorf­be­woh­ner irgend­wann inter­ve­niert und Nacht­ruhe ein­ge­for­dert hat­ten. Danke auch dafür!

Was Du siehst, gefällt Dir? Bitte wei­ter­sa­gen:

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.