Harz 2016

04.08.2016: Goslar

Die letz­te mit­tel­al­ter­li­che Stadt auf dem Pro­gramm: die Pfalz­stadt Gos­lar in Nie­der­sach­sen.

Die stän­di­gen Umlei­tun­gen lang­sam im Kopf, rei­sen wir über Wer­ni­ge­ro­de an und stel­len uns auf den Park­platz direkt an der Kai­ser­pfalz. Die Alt­stadt ist nur einen Stein­wurf ent­fernt, und nach einer Stipp­vi­si­te in der Tou­ris­ten­in­for­ma­ti­on erkun­den wir zu Fuß die Gäss­chen und Sträß­chen Gos­lars.

Den Tag been­den wir ange­mes­sen im Brau­haus Gos­lar, denn nach Frau R. wäre es – Ori­gi­nal­ton! – „eine Sün­de, in die­sem Urlaub nichts har­zi­ges zu essen“. Soll hei­ßen: der Magen bekommt def­ti­ge Küche, haus­ge­mach­te Sem­mel­knö­del mit Pfif­fer­lin­gen in Sah­ne­so­ße für Frau R., Rou­la­de vom Roten Höhen­vieh mit Bier­so­ße und Rot­kraut für mich. Lecka! Und es fängt auch erst auf der Rück­fahrt kurz vor Elend an zu reg­nen …

Was Du siehst, gefällt Dir? Bitte weitersagen:

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.