Teichgrundquelle Dresden am 2. Oktober 2016

Vorabend

Habe schon lange den Plan eines Auflugs zur Teichgrundquelle in Dresden. Lese mir die Hausordnung zur Einheitsfeier durch und beschließe, den kostenlosen Eintritt nicht wahrzunehmen. Habe Angst, wegen einer Bockwurst in der Hand von der Staatsmacht niedergerungen zu werden. Plane stattdessen auszuschlafen, gemütlich zu frühstücken und am Nachmittag eine Fotorunde durch die Heide zu drehen.

Der Tag an der Teichgrundquelle

Werde ab ca. 5:30 Uhr von den Schmidts darauf hingewiesen, dass der Sonntag bereits begonnen hat. Lage verschärft sich gegen 7:30 Uhr zur Extremrüpelei – werde überrannt und als Trampolin missbraucht. Springe aus dem Bett und stauche die Schmidts verbal zusammen, nutze aber das zeitige Aufstehen für einen Planwechsel. Frühstücke daraufhin schnell und verlasse gegen 9 Uhr das Haus in Richtung Wald. Verbringe ca. vier Stunden dort und ein weiteres kleines Weilchen weit oberhalb des legoumzäunten Einheitsfeierkriegsgebiets.
Bemerke nach meiner Rückkehr, dass die Schmidts zurecht zeitig geweckt hatten – genau zum Beginn der eigentlich geplanten Fotorunde zieht sich der Himmel zu und das Licht ist weg! Entschuldige mich bei den Schmidts verbal und mit Leckerlies und muss mir nur noch ca. eine Stunde lang anhören, dass es JETZT auf dem Balkon ja auch nicht mehr so toll ist …

Was Du siehst, gefällt Dir? Bitte weitersagen:

Ein Gedanke zu “Teichgrundquelle Dresden am 2. Oktober 2016

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.